Meine neue Mobilität

Jetzt, da der TÜV mir mein Auto wegnimmt, muss ich meine Mobilität neu organisieren. Weniger im täglichen Leben – da nutzte ich bislang auch schon viel den öffentlichen Nahverkehr (in Berlin kein großes Problem) und mein Fahrrad.

Jetzt muss ich mir mehr Gedanken machen, wie die nicht-alltägliche Mobilität ebenfalls organisiert werden kann…

Dafür braucht man erst mal: etliche Plastikkarten.

Wie erkennbar, von oben nach unten: Die Kundenkarte eines Automobilvermieters, die Mitgliedskarte einer CarSharing-Organisation, eine BahnCard, und eine Karte für die Miet-Fahrräder der Bahn (bislang reichte ja, wie hier erklärt, das Telefon…).

Die Karten sind da, und jetzt kann ich daran gehen, meine neue Mobilität in die Praxis umzusetzen. Wie am vergangenen Wochenende, an dem ich die Sonne an einem Brandenburger See genießen wollte. Ohne Auto bisschen schwierig. Also ein erster Versuch mit stadtmobil.

Das Auto war am gebuchten Standort. Schon mal gut.

Auch die ganze Technik funktionierte wie beschrieben. Ebenfalls sehr gut.

Und alles war noch ein bisschen problemloser, als ich es zunächst vermutet hatte.

Jetzt kommt’s drauf an, diese ganzen netten Mobilitätsformen miteinander zu verzahnen. Das wird dann vielleicht nicht ganz so einfach. Und ich muss wohl mein Faltrad mehr falten als bisher.

Und der Nachtrag…. jetzt isses weg, das Auto. Zuletzt gesehen vor der Autopresse Tempelhof.

(Erstzulassung März 1996, damals erworben für 13.111,40 DM. Nach nur 92.000 Kilometern außer Dienst gestellt im April 2011.)

Dieser Beitrag wurde unter Auto-mobil, Berlin, Radfahren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s