Jetzt kriegt man immer ein Rad

Das neue System der Deutschen Bahn für ihre Mieträder in Berlin hat unbestritten Vorteile. Zwar sind die Mieträder jetzt in weiten Teilen des Stadtgebiets nicht mehr vorhanden, zwar kann man nirgendwo im Westen der Hauptstadt ein solches Rad mieten oder zurückgeben. Aber was soll’s: Da, wo die Bahn eine ihrer sparsam ausgestreuten Stationen aufgebaut hat, sind dafür auch immer Räder verfügbar.

Seitdem es das Stations-System gibt, sagt ein Bekannter im Prenzlauer Berg, sehe ich auch immer die Call-a-Bike-Räder. An den Stationen. Früher habe ich nie welche gesehen, da waren immer alle in Gebrauch.

Die Taktik funktioniert also. Und vorsichtshalber kann man so eine Ausleihstation auch da postieren, wo die Zahl der Rad-Nutzer besonders groß ist: Direkt vor einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, gegenüber der CDU-Parteizentrale, an einer Straße, an der sonst überwiegend Botschaftsgebäude liegen.

Dieser Beitrag wurde unter Berlin, Radfahren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s